Grünes Klassenzimmer für die Imaginata

Einreicher

Frau Dr. Jänchen

Kurzbeschreibung des Vorschlags

Nachdem die Imaginata bisher vor allem in der Physik unterwegs war, möchte sie jetzt auch ins Reich der Biologie vordringen. Wir wollen ein Grünes Klassenzimmer einrichten und unsere Außenanlagen auch für die Umweltbildung nutzen.

Was brauchen wir dafür?

  • Zwei große überdachte Picknicktische (auch als "Waldschänke" bekannt), die einer ganzen Klasse Platz bieten (4000 €) Warum sind die so teuer? Sie sind deutlich größer als normale, sollen lange halten und auch einen Unterstellplatz für eine/n Lehrer/in bieten - für alle Fälle.
  • Baumaterial für ein Insektenhotel mit 1000 oder mehr Betten (aufbauen und gestalten wollen wir es mit Jenaer Schülern selbst) (250 €)
  • Steine für eine Trockensteinmauer als Unterkunft für Mauerbienen und Eidechsen (300 €)
  • drei bis vier Vogelhäuser (80 €)
  • ein Sommerquartier für Fledermäuse (40 €)
  • Namensschilder für unsere Bäume (50 €)
  • Wiesenblumen-Samen (30 €)

Damit schaffen wir einen Platz, an dem größere Gruppen relativ ungestört zusammen sitzen können - auch wenn es einmal nieseln sollte. Einzelbesucher oder Familien können sich natürlich auch ausruhen oder ein Picknick einlegen, wenn der Besuch im Stationenpark sie müde oder hungrig gemacht hat.

Im Umfeld soll man die Natur bei der Arbeit beobachten können. Dafür möchten wir unser Grundstück auch zu einem Besuchermagneten für Bienen, Hummel, Schmetterlinge und Käfer machen. Im Gelände haben wir mit Lavendel, Sommerflieder oder Salbei schon beliebte Nektarpflanzen. Das Angebot wollen wir in den nächsten Jahren erweitern, vor allem auch durch leckere Futterpflanzen für die Raupen.
Der Vorteil für unsere zweibeinigen Besucher: Sie können bei uns sehen, wie man mit einfachen Mitteln etwas für die Artenvielfalt tun kann.

Kosten

4.750 €

Stellungnahme der Verwaltung

Der Vorschlag entspricht dem Regelwerk zum Bürgerhaushalt und kann zur Abstimmung gestellt werden.