Ein Schüler-Mannschaftsboot für die Rennkanu-Kids

Einreicher

Herr Ritzmann, USV Jena e. V.

Kurzbeschreibung des Vorschlags

Immer wieder fahren die deutschen Rennkanuten bei Olympia die meisten Medaillen ein. Auch in Jena eifern kleine Kanuten ab 8 Jahre im wöchentlichen Nachwuchstraining der Abteilung Kanu des USV Jena ihren Idolen nach. Hier werden die Grundlagen für den technisch anspruchsvollen Sport in den schnellen Rennkajaks gelegt.

Eine der schönsten Facetten dieses Sports sind die Mannschaftsboote. Neben den Rennen im Kajak-Einer, werden im Zweier und Vierer insbesondere die Abstimmung und Harmonie zwischen den Paddlern groß geschrieben. Erst nach zahlreichen Trainingsstunden sind die schnellen aber auch sehr schmalen und kippeligen Rennkajaks beherrschbar. Für die Kleinsten gibt es auf dem Weg dahin spezielle Schülerboote. Diese sind kleiner, leichter und man fällt damit nicht so schnell in die Saale, als mit den ausgewachsenen Rennbooten der Großen.

Die Abteilung Kanu konnte im Laufe der Zeit einen guten Grundstock dieser Schülerboote, anschaffen. Für einen Schüler-Vierer konnte aber neben der Bootshausrenovierung und dem laufenden Wettkampfbetrieb noch nicht genügend Geld zur Seite gelegt werden. Die Plätze in den Schülerbooten sind aufgrund des erfreulich hohen Zulaufs oft knapp. So müssen die Kleinsten auch weiterhin im zu großen und schweren Erwachsenen-Vierer trainieren, wenn das Mannschaftsboot geübt werden soll.

Einen Teil des Jenaer Bürgerbudgets für dieses Jahr würden wir deshalb gerne für die Anschaffung einen Schüler-Vierers für die kleinen Rennkanuten des USV Jena beantragen.

Kosten

4.750 €

Stellungnahme der Verwaltung

Der Vorschlag entspricht dem Regelwerk zum Bürgerbudget und wird zur Abstimmung gestellt.